Dienstag, 27. Oktober 2020
Notruf: 112

Am Donnerstag, den 10. September 2020 findet der erste bundesweite Warntag statt. Um 11.00 Uhr werden hierzu über sämtliche Warnmittel eine Probewarnung ausgelöst. Warnmittel sind z. B. die Warn-Apps NINA und Katwarn, die lokalen Sirenen, die Radio- und Fernsehstationen sowie digitale Anzeigetafeln in Städten. Mit einer Probewarnung soll einerseits die Funktionalität der Systeme getestet werden und andererseits die Bevölkerung über die Möglichkeit der Warnung informiert und hierfür sensibilisiert werden. Mit Hilfe der Warnmittel, zu denen nicht zuletzt auch die Presse, soziale Netzwerke und der örtliche Lautsprecherwagen gehören, kann über lokale und überregionale Ereignisse informiert bzw. davor gewarnt werden. Diese Ereignisse reichen von Verkehrsstörungen über Unfälle mit Feuer, chemischen oder radioaktiven Stoffen bis hin zum Ausfall der Versorgung, Gewaltangriffen oder Naturgefahren. Über die genannten Mittel können amtliche Stellen, die Polizei und Feuerwehren weitreichende Warnungen herausgeben.
Weitere Informationen sind unter www.warnung-der-bevoelkerung.de zu finden.

In Böhl-Iggelheim werden hierzu die örtlichen Sirenen aufheulen und über die App Katwarn eine Mitteilung versendet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.